E10/E40

E10/E40
Die Baureihe E10 wurde ab 1956/57 von Krauss Maffai und den Siemens-Schluckert-Werken unter Beteiligung anderer Firmen hergestellt. Sie war für die schweren Schnell- und Eilzüge auf Hauptbahnen bestimmt. Man konnte Sie auch im Güterzugdient und sogar im Schiebebetrieb antreffen.
Nach Wechsel zu DB Regio erhielten die ersten E10 eine Wendezugsteuerung ( kurz KWS).
110 446 wurde als erste 110 mit KWS ausgerüstet, weitere folgten.

Unser Modell:
Die Lok ist aus Messing gefertigt und mit einem Zimo 695V Digitaldecoder mit Breuer Sound ausgerüstet. Es ist ein Speicherbaustein vorhanden der verhindert das bei schlechter Stromaufnahme bzw. Stromunterbrechung die Beleuchtung aufflackert und der Sound nicht unterbrochen wird. Angetrieben wird die Lok über alle 4 Achsen und zwei Faulhaber Motoren. Die Pantographen lassen sich über zwei eingabaute Servos ansteuern und bewegen. Die Stromanbnahme der Lok erfolgt über Pilzkontakte die an jedem Rad verbaut sind. Die Maschienenraumeinrichtung und die Führerstände sind nachgebildet.
Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln)