BR 132/232 Ludmilla

BR 132/232 Ludmilla

Die Diesellokomotiven der Baureihe 130 (DB AG: 230), 131 (231), 132 (232, 233, 234, 241 und 754) und 142 (242) wurden ab 1970 aus der damaligen Sowjetunion in die DDR importiert und bei der Deutschen Reichsbahn für den Personen- und Güterverkehr in Dienst gestellt. Das Baumuster wurde noch als V 300 001 auf der Leipziger Messe vorgestellt.

Von der Baureihenfamilie wurden zwischen 1970 und 1982 insgesamt 873 Stück in Dienst gestellt. Nach 1990 kam die – allerdings unter Eisenbahnern ungebräuchliche – Bezeichnung Ludmilla auf.  Heute sind bei der Deutschen Bahn nur noch aus der Baureihe 132 hervorgegangene Fahrzeuge im Einsatz.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/DR-Baureihe_130  Datum: 16.07.2017

Unser Modell:
Die Lok ist aus Messing gefertigt und mit einem Zimo Großbahndecoder 695V und Henning Sound ausgerüstet. Es ist ein Speicherbaustein vorhanden der verhindert das bei schlechter Stromaufnahme bzw. Stromunterbrechung die Beleuchtung aufflackert und der Sound nicht unterbrochen wird. Angetrieben wird die Lok über alle 6 Achsen und zwei Faulhaber Motoren. Die Scheiben sind aus Echtglas gefertigt. Die Maschienenraumeinrichtung und die Führerstände sind nachgebildet.
Über den Decoder ist eine Lichtautomatik programmiert welches die Führesrtandbeleuchtung nach dem Anfahren ausschalten und beim Stillstand wieder einschaltet.Die Stromanbnahme der Lok erfolgt über Pilzkontakte die an jedem Rad verbaut sind
Die Lok benötigt einen Mindestraduis von 1300mm. Für den den Raduis von 1300mm muß der Endusimagnet am Drehgestell abgeschraubt werden.

Ludmilla 132 416-9
3.395,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)